Berührungslose Fiebermessung mit Thermalkameras

Die Situation
Wenn Ihr Betrieb teilweise oder zur Gänze geöffnet ist, wenn Sie nach Lockerung oder schrittweisen Aufhebung der COVID-19-Ausgangsbeschränkungen die Rückkehr der Mitarbeiter aus dem Home-Office planen, denken Sie daran, rechtzeitig entsprechende vorbeugende Maßnahmen zu setzen, um das Risiko der Virusausbreitung und damit von weiteren Ausfällen und finanziellen Verlusten einzudämmen.

Wie können wir helfen?
Laut WHO zählt Fieber zu den Hauptsymptomen einer Virusinfektion. Eine einfache und sichere Methode zur Reduktion des Erkrankungsrisikos im Betrieb ist die “Berührungslose Fiebermessung mittels Thermal-Wärmebildkameras. Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden der Fiebermessung kann dabei ein Abstand von bis zu 9 Metern eingehalten werden. Personen mit erhöhtem Fieber können dadurch rechtzeitig identifiziert und vom Kontakt mit anderen Personen ferngehalten werden.

Welche Optionen gibt es?
Für kleine Betriebe, Büros, Ordinationen, Kliniken, etc. eignen sich stationäre Messgeräte (Tür/Stand-Terminals), die gegebenenfalls in Verbindung mit einer Sprechanlage und Zutrittssystemen kombiniert werden können. Für die Geräte gibt es sowohl Kauf- als auch Mietoptionen.

Für größere Betriebe gibt es – je nach Anforderung – mobile (Handheld) Thermal-Fiebermessgeräte sowie stationäre Lösungen, die wahlweise permanent oder flexibel (auf Stativen, Terminals oder Torbögen) aufgestellt werden können. Ein ausgebildetes und trainiertes Wachpersonal von G4S führt dabei in Ihrem Auftrag Fiebermessungen mit den mobilen Thermal-Messgeräten durch und sorgt für die Einhaltung der COVID-19-Sicherheitsbestimmungen, wie Abstandshaltung, Tragen von Gesichtsmasken, etc.

Was bedeutet das für Sie?

Auch wenn die vorherrschende COVID-19-Pandemie ein besonderes Ereignis darstellt, folgenreiche virale Infektionen wie SARS, EBOLA, Schweine- und Vogelgrippe sowie andere hochansteckende Krankheiten hat es auch in der jüngsten Vergangenheit gegeben und wird es aller Voraussicht nach auch in der Zukunft geben. Mitarbeiterausfälle und Krankenstände aufgrund von viralen Infektionen sind somit kein neues Phänomen.

Die direkten Kosten für Krankengeld- und Entgeltfortzahlungen sowie indirekte finanzielle Verluste, die etwa durch Produktionsausfälle und allgemeine Wertschöpfungsverluste entstehen, lagen laut dem Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO im Jahr 2017 bei 3,6 Mrd. EUR bzw. 1% des BIP (Wifo, Fehlzeitenreport, 2019). Es ist davon auszugehen, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil von Erkrankungen im Betrieb durch interne Ansteckung von bereits infizierten KollegInnen ausgelöst wird.

Die berührungslose Fiebermessung stellt nicht nur eine unterstützende Maßnahme für Ausnahmesituationen wie diese, sondern auch eine einfache und langfristige Lösung zur Reduktion von Infektionsrisiken und Geschäftsentfall dar.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter riskconsulting@at.g4s.com.

Folder G4S Academy Guide 
Folder Berührungslose Fiebermessung
Folder Lösungsvarianten für berührungslose Fiebermessungen

^